Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Informationen / Links zu

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

"Die Sankt-Anna-Kapelle ist wohl der älteste original erhaltene Raum Tettnangs aus der Spätgotik 1513. Graf Ulrich VII und Magdalena von Öttingen erbaten mit dieser frommen Stiftung und dem Patrozinium der heiligen Anna einen männlichen Erben.
Die reiche Ausstattung ist leider nicht mehr vorhanden, da die Kirchengemeinde die Kapelle 1828 an einen Essigfabrikanten verkaufte und der nachfolgende Besitzer das Gebäude als Remise und Stall für die Domäne des Schäferhofes benutzte.
Herzog Philipp von Württemberg schenkte 1947 die stark baufällige Kapelle und das daneben liegende Leprosenhaus ( erstmals urkundlich erwähnt 1496) der Kirchengemeinde zurück, die sie renovieren ließ und wieder als Gottesdienstort nützt. Die Wappen zeigen die Genealogie der Monforter und Öttinger über drei Generationen. "
Quelle: Website der Kirchengemeinde

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Crcifix Nordwand

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Anna selbdritt Chorbogen links

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Madonna mit Kind Chorbogen rechts

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Schiff hinten links

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Anna selbdritt Schlußstein im Chor

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Schlußstein im Schiff

Tettnang - Sankt-Anna-Kapelle

Schlußsteine & Gewölbefundamentsteine

Tettnang - Impressum

Sankt-Anna-Kapelle fotografiert am 10.03./08.04./29.05.2008
(c) 2011 Foto-Kunst Andreas Keller - Ehrenhalde 14, 70192 Stuttgart
Auf Kirchen-Online veröffentlicht am 24.11.2011

Rücksprung

zur Übersicht "Kirchen & Kapellen rund um den Bodensee"
































00003548