Ahausen - St. Jakobus

Informationen / Links zu

Ahausen - St. Jakobus

"Die gegenläufig gemauerten Steine (Fischgrätmuster) an der äußeren Chorwand der St. Jakobuskirche in Ahausen weisen auf das beträchtliche Alter des ersten in Stein ausgeführten Kapellenbaus hin. Er wird zwischen dem 10. und 12. Jahrhundert festzulegen sein. Während des Dreißigjährigen Krieges unternahmen im Jahr 1634 schwedische Söldner einen Brandanschlag auf die Kirche, der aber das gotische Grundgerüst des Kircheninneren kaum beeinträchtigte. Auffälligkeiten: Der Kirchturm steht über dem Chorraum.
Hinter und neben dem Hauptaltar: Fresken und das Geschehen zum Thema Tod Jesu am Kreuz. Die Freskenwand mit den 21 Bildern auf der linken Seitenwand behandelt das gleiche Thema. Mehrere Jakobusdarstellungen im Kirchenschiff - beachtenswert die Darstellung am linken Seitenaltar. Am Seitenaltar: Darstellung der hl. Verena."
Quelle: Tafel (der Gemeinde Bermatingen) an der Kirche

"Im Ortsteil Ahausen steht die Kapelle St. Jakobus aus dem 10. bis 12. Jahrhundert. Die spätgotische Kapelle ist im Kern romanisch und mit teils sehr gut erhaltenen gotischen Fresken ausgemalt. Bei einem Brandanschlag im Jahr 1634 im Dreißigjährigen Krieg durch schwedische Soldaten konnte sie wegen der massiven Bauweise nicht zerstört werden."
Quelle: Wikipedia

Detaillierte Informationen im Kirchenführer "Pfarrkirche St. Georg, Bermatingen", 1998 von der Gemeinde Bermatingen herausgegeben - S. 17ff

Bislang keine Informationen auf www.kirchbau.de

siehe auch: Katalog der Wandmalereien in den Kirchen und Kapellen Baden-Württemberg’s



Informationen (Wikipedia) zu Jakobus

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar

Ahausen - St. Jakobus

Ahausen - St. Jakobus

Ahausen - St. Jakobus

Ahausen - St. Jakobus

Ahausen - St. Jakobus

Blick nach Westen

Ahausen - St. Jakobus

Pieta (Nordwand)

Ahausen - St. Jakobus

St. Jakobus als Pilger (Nordwand)

Ahausen - St. Jakobus

Linker Seitenaltar - Detail

Ahausen - St. Jakobus

Linker Seitenaltar, Detail: oberes Altarblatt

Ahausen - St. Jakobus

Chor Nordwand: König David

Ahausen - St. Jakobus

Chor Nordwand: König David (Detail)

Ahausen - St. Jakobus

Chor mit Marienaltar

Ahausen - St. Jakobus

Marienaltar

Ahausen - St. Jakobus

Marienaltar - Detail

Ahausen - St. Jakobus

Marienaltar - Detail: Hl. Verena

Ahausen - St. Jakobus

Marienaltar - Detail

Ahausen - St. Jakobus

Chor Südwand: St. Jakobus mit Buch und Schwert

Ahausen - St. Jakobus

Rechter Seitenaltar - Detail: Georg der Drachentöter

Ahausen - St. Jakobus

Rechter Seitenaltar, Detail: oberes Altarblatt

Ahausen - St. Jakobus

Südwand: Kreuzigungsgruppe

Ahausen - St. Jakobus

Südwand: Kreuzigungsgruppe - Johannes

Ahausen - St. Jakobus

Südwand: Kreuzigungsgruppe - Maria

Ahausen - St. Jakobus

Südwand: Kreuzigungsgruppe - Detail

Ahausen - St. Jakobus

Südwand - Hl. Barbara und Jakobus

Ahausen - St. Jakobus

Südwand - Hl. Barbara

Ahausen - St. Jakobus

Südwand - Jakobus

Ahausen - St. Jakobus

Nordwand, Freskenwand mit original 21 Bilder, davon Reihe 2 & 3 durch Fenster zerstört, daher 15 erhalten. In Diashow Bildfolge von oben nach unten Reihe 1, 4, 5, 6, 7

Ahausen - St. Jakobus

Ahausen - St. Jakobus - weitere Fresken

<==

Ahausen - Impressum

Kirche St. Jakobus fotografiert am 12.08.2006, 29.03.2009, 14.03.2011
(c) 2011 Foto-Kunst Andreas Keller - Ehrenhalde 14, 70192 Stuttgart
Auf Kirchen-Online veröffentlicht am 18.03.2011

Rücksprung

zur Übersicht "Kirchen & Kapellen rund um den Bodensee"
































00003436