Sie sind hier: Kirchen & Kapellen in Graubünden und Umgebung
Zurück zu: Startseite
Allgemein:

Siat/Seth - Sogn Glieci


Siat/Seth - Sogn Glieci

i0


Gliederung

 

Informationen zur Kirche

Aussen


Innen

1 · Gesamtsicht · Apostel & Heilige

2 · Linker Seitenaltar (Rosenkranzaltar)

3 · Rechter Seitenaltar

4 · Volksaltar · Hochaltar · Crucifix · Glocke 



Informationen / Links zu

Siat/Seth - Sogn Glieci (St. Luzius)

"Siat (deutsch Seth) war bis am 31. Dezember 2013 eine politische Gemeinde im Kreis Ruis im Bezirk Surselva des Kantons Graubünden in der Schweiz. Von den 193 Bewohnern Ende 2004 waren 191 Schweizer Staatsangehörige. Am 1. Januar 2014 fusionierte Siat mit den ehemaligen Gemeinden Castrisch, Duvin, Ilanz, Ladir, Luven, Pigniu, Pitasch, Riein, Rueun, Ruschein, Schnaus und Sevgein zur neuen Gemeinde Ilanz/Glion."
Quelle: Wikipedia


Eine kurze Darstellung der Kirche und Kapellen von Siat findet man auf der Website der Gemeinde
- zur Geschichte des Ortes

Bislang keine Informationen auf www.kirchbau.de

Informationen (Wikipedia) zu St. Luzius von Chur

Detaillierte Informationen in

HANS BATZ, Die Kirchen und Kapellen des Kantons Graubünden:
Band 3, Seite 147 - 149

sowie
ERWIN POESCHEL, Die Kunstdenkmäler des Kantons Graubünden:
Band IV · Birkhäuser Verlag Basel 1942
Scan zum Download (pdf) der entsprechenden Seiten 318 - 320 [1.094 KB]
mit freundlicher Genehmigung des heutigen Rechteinhabers
Gesellschaft für Schweizerische Kunstgeschichte GSK, Bern

Die Fotografen der Abbildungen in Band IV [266 KB]

a1


Außen

^ Seitenanfang · > Innen (1) Gesamtsicht · Apostel & Heilige 

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

Siat/Seth - Sogn Glieci

1656 wurde die Kirche grundlegend verändert: die alte Kirche wurde zum Chor der neuen, die Ostung damit aufgegeben, die heutige Kirche ist nach Süden gerichtet. Weihe der neuen Kirche 12.09.1656.
1988/89 umfassende Restaurierung.

Siat/Seth - Sogn Glieci

i1


Innen (1)

 

Gesamtsicht · Apostel & Heilige 

^ Seitenanfang · > Innen (2) Linker Seitenaltar (Rosenkranzaltar) 

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Schiff - Blick zum Chor - Die beiden Seitenaltäre verdecken fast vollständig den Chorbogen. Volksaltar und Hochaltar erscheinen dadurch nahezu auf einer Ebene zu den Seitenaltären.

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Schiff - Ostwand & linker Seitenaltar -

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Schiff - Westwand & rechter Seitenaltar -

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Seitenaltäre | Volks- & Hochaltar im Chor -

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Blick nach Norden - Haupteingang -

Apostel & Heilige (um 1660, Maler unbek.)

Übersicht im Uhrzeigersinn, beginnend mit der Nordwand

Apostel & Heilige - Detail (Diashow)

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Hl. Lucius -

i2


Innen (2)

 

Linker Seitenaltar (Rosenkranzaltar) 

^ Seitenanfang · > Innen (3) Rechter Seitenaltar 

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Die drei Altäre -

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Linker Seitenaltar (1702) -

Anna selbdritt

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Rosenkranzaltar -

Das Bild stammt aus der Pfarrkirche, wo es nach dem Bericht von 1643 auf dem rechten Seitenaltar stand; zum Einbau musste es an den Seiten stark beschnitten werden. Die Komposition vereinigt das Bildschema der Rosenkranzkönigin mit der Mater misericordiae: unter dem ausgebreiteten Mantel der Maria Vertreter geistlicher und weltlicher Stände, vor ihr St. Dominikus und Katharina v. Siena, kniend den Rosenkranz empfangend. Das Ganze umrahmt von den 15 Medaillons der Marien-Mysterien. Datum 1627 und das Monogramm des Hans Jakob Greutter (Poeschel)

Rosenkranzbilder

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Rosenkranzmadonna -

Siat/Seth - Sogn Glieci

Altargiebel

i3


Innen (3)

 

Rechter Seitenaltar 

^ Seitenanfang · > Innen (4) Volksaltar · Hochaltar · Crucifix · Glocke

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Rechter Seitenaltar -

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Erscheinung der Gottesmutter vor - Hl. Philippus Neri

Rechter Seitenaltar - Details

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Altar-Giebel -

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Hll. Ursula und Barbara -

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Kapuzineremblem -

i4


Innen (4)

 

Volksaltar · Hochaltar · Crucifix · Glocke 

^ Seitenanfang

Alle Fotos sind durch Klick ins Bild 2 x vergrößerbar · Leuchttisch: Klick in ein Bild öffnet ihn und zeigt die Bilder groß


Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Volksaltar (Vordergrund) · - Hochaltar (im Chor) · Draperie an der Wand von der Lunette an

Volksaltar

Hochaltar

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Hl. Lucius mit Mitra und Stab - begleitet von Hll. Emerita & Barbara

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Crucifix im Chorbogen - mit Silhouetten von Maria und Hl. Johannes Evang.

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Tabernakel-Nische im Chor - (Südwand)

Im Chor Wandmalereien von Hans Ardüser (Ende 16. Jh). Vom Hochaltar fast verdeckt: Maria mit Jesuskind

Siat/Seth - Sogn Glieci

Abbildung: Maria mit Jesuskind (Hans Ardüser) - Foto (c) Walter Müller

Glocke aufgestellt im Chor

Siat/Seth - Impressum

Kapelle Sogn Glieci fotografiert am 24.+28.06.2014
© 2014 Foto-Kunst Andreas Keller - Ehrenhalde 14, 70192 Stuttgart
Auf Kirchen-Online veröffentlicht am 05.10.2014

Rücksprung

zur Übersicht "Kirchen und Kapellen in Graubünden und Umgebung"
































00000581

Gehe zu: Siat/Seth - Sogn Flurin Sogn Benedetg/St. Benedikt